Programm Jübiläumskongress

Freitag, den 5. Juni

9.30 h – 11 h und 11.30 h – 13 h:

Prof. Jaya Sekhar: Die Tiefe des Sudarshan Chakras ergründen

– Die Deutungsmöglichkeiten, die die verknüpfte Betrachtung von Rasi, Chandra- und Suryalagna Horoskop bieten, sind Thema dieses Workshops. Dabei wird auch die karmische Dimension nicht fehlen.

15.00 h – 16.30 und 17.h – 18.30 h

Komilla Sutton: Die Mondknoten und ihre Dispostioren als karmische Kontrollfaktoren

– Die Mondknotenachse wirklich zu verstehen ist eine große Herausforderung. In diesem Workshop werden die Dispositoren der Mondknoten im Vordergrund stehen, deren Bedeutung und Deutung oftmals verkannt werden. Auch die Rolle der Nakshatrapositionen der Mondknoten und der Dispositoren auf dieser Ebene liefern viele wichtige Erkenntnisse.

Samstag, den 6. Juni

9.00 h – 10.30 h:

Swami Svatmananda: Was geschieht nach dem Tod?

– Wir fürchten den Tod! Wir wollen nicht sterben! Das liegt daran, dass wir nicht verstehen, was nach unserem Tod geschieht. Swamiji wird nicht nur den Prozess des Sterbens enthüllen, was passiert, wenn wir sterben, und wie wir in die menschliche Form reinkarnieren, sondern auch, wie die Astrologie mit der Reinkarnation verbunden ist. .

11.00 – 12.30 h:

Swami Svatmananda: Die Lehre der Einheit (Advaita Vedanta)

– Wir bekommen erklärt, dass wir alle eins sind und manchmal, wenn wir in guter Stimmung sind, können wir dies auch ansatzweise spüren. Aber wenn jemand unser Ego ankratztt oder uns verletzt, wollen wir mit Rache reagieren und fallen in die alten Muster zurück. Unsere Erfahrungen beweisen nicht die Existenz der Einheit. Wie können wir uns also wirklich sicher sein? Swamiji wird uns verraten, wie wir  es wissen können und was es für uns bedeutet, zu wissen, dass alles, was hier ist, nichts anderes als ein und nur ein einziger(s) ist.

14.30 – 16 h und 16.30 – 18 h:

Vinay Aditya: Jaimini Astrologie und ihre verborgenen astrologischen Schätze

– Ob Jaimini Astrologie ein Teil von Parasharas Lehre ist oder nicht spaltet die astrologischen Gemüter. Dass Jaimini Astrologie eine Erweiterung und Bereicherung der Horoskopanalyse darstellt, ist hingegen unumstritten. In diesem Workshop wird einerseits ein Überblick vermittelt und andererseits werden einige der Schätze genauer vorgestellt und angewandt.

19.30 h: Abendprogramm – Jubiläumsfeier mit Diashow und gemeinsamem Abendessen (auf Wunsch, Details werden noch bekanntgegeben, nicht im Tagungspreis enthalten)

Sonntag, den 7. Juni:

9.30 – 11 h und 11.30 – 13h:

Nalinikanta DasAnwendung des Panchangs im Geburtshoroskop

– Dass der indische Kalender “Panchang” nicht nur für die Berechnung von Muhurtas (Elektionshoroskop) benutzt werden kann, sondern auch beim Verständnis des Geburtshoroskops verblüffende Einsichten bietet, wird in diesem Workshop erklärt und veranschaulicht. Dieses auf den ersten Blick leicht verständliche Werkzeug bietet unersetzliche Einblicke in die Tiefe einer Persönlichkeit, wie Nalinikanta anhand von Theorie und Praxis beweisen wird.

14.30 – 16h:

Abschlussdiskussion – Fragen an alle Referenten

 

Programmänderungen vorbehalten